Aktiv werden

lawn-mower-mit_Text

Sie wollen selbst aktiv werden? Wunderbar! Wir freuen uns. Hier haben wir Ihnen ein Starterpaket zusammengestellt, das Ihnen beim Einstieg in die Gestaltung eines naturnahem Gartens oder die bei der Umgestaltung einer Grünfläche, für die Sie die Betreuung übernommen haben, helfen soll.

Und natürlich können Sie gerne an uns schreiben: info@100000schmetterlinge.de

Einige grundsätzliche Überlegungen werden in diesem Dokument angestellt: Umgestaltung einer Grünfläche (eigener Text)

Ganz grundsätzlich gilt:

🦋 Ein Naturgarten ist im stetigen Wandel und eigentlich nie fertig.
🦋 Ziel ist eine große Vielfalt an Tieren und Pflanzen.
🦋 Der Mensch soll sich dort wohlfühlen!

Foto: Pixabay

Hier finden Sie eine umfangreiche Liste einheimischer Pflanzenarten, die sich gut für naturnahe Gärten eignen: Liste einheimischer Pflanzen. Diese Liste haben wir auf der Website der Stadt Arbon in der Schweiz gefunden.

Und ja: Auch die Stechpalme (Ilex aquifolium) gehört zu den einheimischen Pflanzenarten, denn sie ist, einem Bericht in der ZEIT zufolge, bereits vor zwei Millionen Jahren nach Europa eingewandert!

Foto: Pixabay

Klaus Hillen hat sich die Mühe gemacht, in umfangreichen Auflistungen einheimischer Pflanzen aufzudröseln, welche für Raupen, welche für Schmetterlinge und/oder welche für alle anderen Insekten nützlich sind. Sie finden mehrere Listen zum Herunterladen:

-> Pflanzen für in Hamburg noch heimische Tagfalter und ihre Raupen

-> Dieselbe Liste ergänzt um Pflanzen für andere Insekten (knapp 220 Einträge)

-> dieselbe Liste (Tagfalter, Raupen und Insekten) nach ihren lateinischen Namen alphabetisch sortiert (besonders hilfreich beim Einkauf in der Gärtnerei)

-> Top 60 der Pflanzen für in Hamburg noch heimische Tagfalter und ihre Raupen

-> Und für alle, die erstmal klein anfangen wollen, hier eine Kurzliste mit Standorthinweisen.

Pflanzlistenausschnitt

Eine weitere Informationsquelle ist eine Broschüre, die für die Stadt Siegen erstellt wurde: „Heimische Bäume und Sträucher für Gärten“.

Das Original finden Sie hier.

Wie wär’s z. B. mal mit der Vogelbeere (Sorbus aucuparia): 63 Vogelarten haben sie auf dem Speisezettel und: „Entgegen einer weitverbreiteten Annahme sind ihre Früchte ungiftig.“, sagt uns Wikipedia.

Fotos: H. Kraft, Stadt Siegen

Jede Wiese muss mal gemäht werden – ohne Pflege geht es nicht. Aber bitte nicht – siehe ganz oben – den Standard-Rasenmäher in Gang setzen! Es muss jedoch auch nicht gleich die Sense sein.

Hier gibt es zwei Broschüren des NaBu Hamburg zu diesem Thema:

Foto: Emi Lija from Pixabay

Viele weiterführende Informationen finden Sie mit Hilfe unserer „Nützlichen Links„!